Startseite
Funktion Farbfelder Gespiegelte Bilder Funktion Funktion Nullpunkt Funktion Versteckte Ebenen Funktion Übersatz Text Funktion Montagefläche Funktion Leere Rahmen Funktion Sammeln/Verpacken Funktion Hilfslinien Funktion Farben Suchen/Ersetzen Funktion Schriften Suchen/Ersetzen Funktion Absatzformate Suchen/Ersetzen Funktion Drucken Funktion Randanliegend Funktion RGB Bilder Funktion Farbfelder korrigieren Funktion eingefärbte Bilder Funktion Skalierung Funktion Auflösung Funktion Unproportionale Skalierung Funktion Texte Suchen/Ersetzen Funktion CMYK Farben Funktion Schwarz überdrucken Funktion Ähnliche Farben Funktion Prozess-Farben Funktion Unbenannte Farben Funktion Unerlaubte Bilder Funktion Verknüpüfungen Funktion Leere Seiten


Stapelverarbeitung per Mausklick. Nie wieder einen Printjob vergeigen, nur weil die RGB-Farben nicht in CMYK umgewandelt wurden, oder alles voller Blitzer ist weil schwarz mal wieder nicht überdruckt. Was Dr. Good File alles zu bieten hat, erfahren Sie hier!

Schwarz auf überdrucken

Die Voreinstellung "Schwarz auf überdrucken" von InDesign® kann bei fehlerhafter Anwendung das Druckergebnis beeinflussen und Probleme verursachen. Diese Funktion prüft und korrigiert dies bei der Dokument-Überprüfung.

Unerwünschte Bilder  (konfigurierbar)

Diese Funktion bietet die Möglichkeit eine Liste mit unerwünschten Bildern zu definieren. Bspw. können dadurch veraltete Logos oder nicht aktuelle Bilder aus Ihren Dokumenten entfernt werden. Bei hunderten Bildern und Dokumenten kann das Zeit einsparen

Hilfslinien entfernen

Durch diese Funktion können Sie die – bei Druckereien unbeliebten – Hilfslinien automatisch entfernen lassen und dadurch auch die Dokumentgrösse reduzieren.

RGB/LAB Farben

Überprüfung sämtlicher RGB/ LAB Farbenmit optionaler Korrektur. Diese Funktion sucht in Ihren Dokumenten nach
nicht-CMYK-Farben und meldet diese bei Nutzung innerhalb Bilder-/Text-/Tabellen-Rahmen, Farbfeldern sowie Zeichnungsobjekten.

Vollton Farben

Die in der Regel unerwünschten Vollton-Farben werden überprüft und auf Wunsch in Prozess-Farben umgewandelt.

Ähnliche Farben  (konfigurierbar)

Häufig werden Farbfelder in mehreren Versionen angelegt oder mit leichten Abweichungen verwendet. Diese Funktion fasst ähnliche Farbfelder zusammen (auf Wunsch kann eine prozentuale Abweichung vorgegeben werden).

Nicht angelegte Farben

Verwendete, aber nicht angelegte Farben können kritische Fehler bei Druckerzeugnissen verursachen. Beispielsweise durch versteckte RGB Farben, die mit dieser Funktion in der Farbpalette angelegt und ggf. korrigiert werden können.

Farben suchen/ersetzen  (konfigurierbar)

Wir bieten Ihnen hier die Möglichkeit eine Ersetzungsliste für Farben zu definieren, die über jedes Ihrer ausgewählten Dokumente angewandt wird. Sehr hilfreich wird dies, falls Sie eine Vielzahl an Dokumenten nach bestimmten Farben absuchen müssen (in dem Fall kann dies automatisch überprüft und auf Wunsch automatisiert korrigiert werden).

Farbfelder korrigieren  (konfigurierbar)

Häufig werden vordefinierte Farbfelder (z.B. firmeninterne Farben) angelegt, welche strikt eingehalten werden müssen. Diese Funktion überprüft die jeweiligen Farbfelder anhand einer Liste und bietet Ihnen die Möglichkeit diese automatisch zu korrigieren.

RGB Bilder

Verknüpfte Bilder, die einen RGB-Farbraum enthalten, werden durch diese Funktion gemeldet.

Gefärbte Bilderrahmen  (konfigurierbar)

Verknüpfte Bilder mit versehentlicher Farbzuweisungen, werden überprüft und ggf. korrigiert. Dies verhindert fehlerhafte Druckerzeugnisse und Farbverfälschungen.

Verknüpfungs-Check

Unerwünschte Verknüpfungseigenschaften werden durch diese Funktion gemeldet. Dadurch haben Sie nie wieder Probleme mit fehlenden, geänderten oder eingebetteten Bildern.

Unproportionale Skalierung

Bilder mit einer unproportionalen Skalierung können durch diese Funktion auf Wunsch gemeldet werden. Dies verhindert versehentlich gespiegelte oder falsch skalierte Bilder.

Skalierung > X %  (konfigurierbar)

In der Regel sollte ein Bild eine Skalierung von 140 % nicht überschreiten. Mit dieser Funktion können Sie unerwünschte Skalierungen problemlos und mit wenigen Clicks finden. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, die maximale Skalierung zu definieren.

Auflösung < X dpi  (konfigurierbar)

Wenn die Auflösung der Bilder unter dem vorgegebenen Wert liegt, wird dies entsprechend gemeldet. Dadurch können Sie immer davon ausgehen, dass nur qualitativ hochwertige Bilder in Ihren InDesign® Dokumenten gesetzt sind.

Randanliegend (Beschnitt)

Bilder, die am Dokumentrand liegen, müssen bei Verwendung von Beschnitt randanliegend zu diesem gesetzt werden. Ist dies nicht der Fall, wird diese Funktion Sie darüber informieren.

Suchen/Ersetzen  (konfigurierbar)

Diese Funktion bietet Ihnen die Möglichkeit ein Wörterbuch zu definieren, das zur Stapelverarbeitung Ihrer InDesign® Dokumente verwendet werden kann. Sie können zusätzlich bestimmen, ob gefundene Fehler nur gemeldet oder auch automatisch korrigiert werden sollen.

Gespiegelte Bilder

Häufig werden Bilder im gespiegelten Zustand verwendet, obwohl diese beispielsweise Logos beinhalten. Mit dieser Funktion kann Ihnen das nicht mehr passieren, da sämtliche gespiegelte Bilder (horizontal/vertikal) gemeldet werden.

Erlaubte Schriften  (konfigurierbar)

In dieser Funktion können Sie die gewünschten Schriften und Schriftschnitte definieren. Kommen in Ihren InDesign® Dokumenten andere Schriften vor, werden diese gemeldet.

Übersatz-Textfelder

Textfelder mit Übersatz-Text werden durch diese Funktion gemeldet. Dies verhindert fehlende Inhalte und böse Überraschungen in Ihren Druckerzeugnissen.

Absatz-/Zeichenformate  (konfigurierbar)

Mit diesem Skript haben Sie die Möglichkeit, in den gewünschten InDesign®-Dokumenten sämtliche Absatz- und Zeichenformate zu überprüfen und diese nach Ihren Vorgaben auszutauschen.

Leere Seiten

Befinden sich leere Seiten in Ihren InDesign®- Dokumenten, werden diese gemeldet und auf Wunsch automatisch entfernt.

Nullpunkt 0/0

Falls Sie beim layouten mit den X- und Y-Koordinaten arbeiten, kann ein falsch angelegter Nullpunkt zu fehlerhafte Resultaten führen. Diese Funktion überprüft die Dokumente nach Abweichungen im Nullpunkt und korrigiert diesen auf Wunsch.

Versteckte Ebenen

Häufig werden problematische und unerwünschte Objekte in versteckten Ebenen platziert. Diese Funktion meldet diese und verhilft Ihnen zu einem sauberen Dokument.

Leere Montage-Fläche

Elemente auf der Montagefläche - also ausserhalb der Arbeitsfläche - sind ein häufiger Grund für zu grosse Datenmengen und falsch angelegten Farben (RGB). Dies kann durch diese Funktion zukünftig verhindert werden.

Leere Text-/Bilderrahmen

Falls Sie ständig leere Text- und Bilder-Rahmen in Ihren Dokumenten finden und diese manuell entfernen müssen, wird Ihnen diese Funktion viel Arbeit ersparen. Sie meldet und entfernt auf Wunsch sämtliche leeren Rahmen.

PDF schreiben

Durch diese Funktion kann am Ende der Stapelverarbeitung jedes Dokument zusätzlich im PDF Format exportiert werden. Dies spart sehr viel Zeit und dadurch auch bares Geld!

Verpacken/Sammeln

Nach Abschluss eines Projektes werden in der Regel sämtliche Dateien über die Verpacken-Funktion von InDesign® zusammen gefasst. Durch diese Funktion können Sie diesen Prozess für sämtliche InDesign®- Dokumente automatisieren.

Interchange/MarkUp Export

Wenn Sie mit verschiedenen InDesign®-Versionen arbeiten und häufig das InterChange (CS 3/CS4) oder Markup (CS5) Format verwenden, können Sie hiermit viel Zeit sparen. Diese Funktion erstellt Ihnen automatisch für jedes gewünschte Dokument einen Export im .inx bzw. .idml Format.

Dokument drucken

Wenn Sie mit vielen Dokumenten arbeiten und in den verschiedenen Layout-Stufen Ausdrucke der bearbeiteten Seiten benötigen, können Sie dies über diese Funktion ebenfalls automatisieren. Sie definieren einmal die Druckvorgabe und können über einen Mausklick beliebig viele Dokumente ausdrucken.

Lizenzvereinbarung | AGB | Datenschutz | Impressum